Ab sofort Grippe-impfung möglich.
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

MONTAG

8:00 - 12:00

13:00 - 18:00

Dienstag

8:00 - 12:00

13:00 - 16:00

Mittwoch

8:00 - 12:00

13:00 - 14:00

Donnerstag

8:00 - 15:00

Freitag

 8:00 - 12:00

Tilman Boxberger

  • geboren 1972 in Leipzig

beruflicher Werdegang

  • 1978-1990: Schule
  • 1992-1999: Studium an der Universität Leipzig
  • 2001: Asklepios Kreiskrankenhaus Hohenmölsen
  • 2002-2004: Kreiskrankenhaus Grimma
  • seit 01.05.2005: in Niederlassung

Aktuelles

Liebe Patienten,hier erhalten Sie neue Informationen zur StiKO-Empfehlung für COVID-Impfungen:

Herbstboostern 2022 Kurzversion (Stand 17.09.2022)


1. alle Auffrischungsimpfungen mit angepassten Impfstoffen, präferentiell, wenn verfügbar, BA.4/5, ansonsten BA.1


 2. Immungesunde unter 70 Jahren können bei niedrigem Risiko auf BA.4/5 warten, bei hohem Risiko oder beruflicher Notwendigkeit: Impfung mit BA.1 


3. Immunkompromittierte (incl. alle Menschen 70+) sollten innerhalb von drei bis sechs Monaten (Risiko-adaptiert) nach dem letzten immunologischen Ereignis geimpft werden 

=> hier spielt die Zeit eine wichtige Rolle


 4. alle, die eine BA.4/5-Infektion durchgemacht haben, brauchen zunächst keine weitere Impfung 


5. für die ersten beiden Impfungen (primäre Serie = GI) sind nur die Wildtyp-Impfstoffe zugelassen. Impfimmunologisch könnten auch die bivalenten angepassten Impfstoffe genutzt werden, jedoch Off-label use in der persönlichen Verantwortung der/des Impfenden (schriftliche Aufklärung mandatorisch!). In den Impfzentren ist der off-label-use aus Haftungsgründen ausgeschlossen, die KVS hatte dazu am Freitag informiert.



Merke: grundsätzliches Ziel ist:


Immungesunde: 4 immunologische Ereignisse (4 Impfungen oder 3 Impfungen + Infektion(en)) 


Immunkompromittierte: 5 immunologische Ereignisse (5 Impfungen oder 4 Impfungen + Infektion(en)) 


Mehrere Infektionen zählen nur als ein Antigenkontakt, zwei oder mehr Infektionen ersetzen also nur EINE Impfung



INFOS ZUR GRIPEIMPFUNG

 

RKI - Impfungen A - Z - Grippeschutzimpfung (Stand: 16.9.2022)


https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/Influenza/faq_ges.html

Unser Team

Tilman Boxberger

Praxisinhaber und Facharzt für Allgemeinmedizin/

Diabetologe

Dr. Sinn

angestellter Assistenzarzt 

für Allgemeinmedizin

Benjarong Nanuppakrankijkun

Mechthild Bigalke

Schulmedizin

Vereinbaren sie ihreN persönlichen termin online

Schulmedizin

PRAXIS TILMAN BOXBERGER

Als Hausarztpraxis bieten wir Ihnen das klassische Spektrum der Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Erkrankungen, präventive Maßnahmen wie den Gesundheitscheck, Krebsvorsorgen , Hausbesuche

Vollständige hausärztlich-allgemeinmedizinische Diagnostik und


Psychosomatische Grundversorgung 


Impfungen und Reiseimpfberatung 


Kleine chirurgische Eingriffe 


Palliativmedizinische Versorgung 


Hausbesuche 


Beratung zu Patientenverfügungen und Vorsorge-Vollmachten 


Disease-Management-Programm (DMP) für Diabetes mellitus Typ 2


Disease-Management-Programm (DMP) für Koronare Herzerkrankung (KHK) 


Hirn-Leistungsdiagnostik


Ultraschall Abdomen

Gesundheitscheck (ab dem 35. Lebensjahr alle 3 Jahre seit dem 01.04.2019) 


Hautkrebs-Screening (ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre) 


Männer-Krebsvorsorge (ab dem 45. Lebensjahr jährlich) 


Führerscheinuntersuchungen 


Sport-Tauglichkeitsuntersuchungen

Einmalige Vorsorgeuntersuchung bei Patienten zwischen dem 18 und 35 Lebensjahr 

(Blut- und Urinuntersucherung nur mit entsprechendem Risikoprofil)

Vollständige internistische Labordiagnostik 

Ruhe-EKG

  Lungenfunktionsdiagnostik (Spirometrie)

Ultraschall des Bauches (Abdomen-Sonografie)


Was ist die Abdomen-Sonografie?

Die Abdomen-Sonografie ist die Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes. “Abdomen” kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “Bauch”. 


Wie funktioniert die Untersuchung?

Das Prinzip der Abdomen-Sonografie ist das gleiche wie bei jeder anderen sonografischen Untersuchung. Ein Schallkopf sendet Schallwellen aus. Sie werden durch das Gewebe im Bauchraum verändert und dann vom Schallkopf wieder empfangen. Mithilfe eines Verstärkers lassen sich diese Wellen bearbeiten und auf einem Bildschirm darstellen. 


Wozu dient die Untersuchung?

Mithilfe der Abdomen-Sonografie können unten stehende Organe des Bauchraumes dargestellt werden. Größen- und Strukturveränderungen geben Hinweise auf bestimmte Erkrankungen, beispielsweise gut- oder bösartige Tumore oder Krebsmetastasen: Gefäße wie z.B. die Bauchschlagader (Aorta) und die große Hohlvene (Vena cava), Leber, Gallenblase und Gallenwege, Bauchspeicheldrüse (Pankreas), Milz, Nieren, Harnblase, Prostata (wird nicht bei uns durchgeführt) Gebärmutter (Uterus), (wird nicht bei uns durchgeführt) Darm – mit Einschränkungen sind hier krankhafte Veränderungen sichtbar, Lymphknoten – lassen sich besonders deutlich darstellen, wenn sie krankhaft vergrößert sind. 


Was ist im Vorfeld zu beachten?

Optimal ist es, wenn der Patient bei der Untersuchung nüchtern ist, das heißt, er soll einige Stunden vorher weder etwas essen noch trinken. Wichtig ist es auch, am Tag vorher keine blähenden Lebensmittel zu essen. Eine Luftansammlung im Bauch erschwert den Blick auf die Organe. 


Wie verläuft die Sonografie?

Der Patient liegt bei der Untersuchung meist auf dem Rücken. Auf die Bauchdecke und den Schallkopf wird ein Gel aufgetragen, damit die Ultraschallwellen gut bis in den Bauchraum vordringen können. Durch Bewegung und unterschiedliche Abwinkelung des Schallkopfes auf der Haut kann der Arzt Organe und Strukturen im Bauchraum aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Die Untersuchung dauert in der Regel etwa 5 bis 15 Minuten, manchmal auch etwas länger. Mögliche Komplikationen: Die Ultraschall-Untersuchung des Abdomens ist ungefährlich und nicht mit Komplikationen oder Nebenwirkungen verbunden.

Schwerpunktpraxis für Diabetes

Vereinbaren sie ihreN persönlichen termin online

Schwerpunktpraxis
für Diabetes

Unsere Leistungen für Sie

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms. Darunter versteht man schlecht heilende Wunden unterhalb des Kniegelenkes bei Menschen mit Diabetes mellitus.

Fachliche Unterstützung bei der eigenen Stoffwechselführung/Selbstverwaltung

Ambulante Neu-Einstellung 

(auch bei Erst-Manifestation)

Finden von Fehlern oder Ursachen schlechter Einstellung mit Aufzeigen von Verbesserungsmöglichkeiten

Erkennen und Behandeln von Komplikationen oder Folgeerkrankungen

Unterstützung bei der Motivationssteigerung


Vermittlung von notwendigem Wissen


Laboruntersuchungen

Vereinbaren sie ihreN persönlichen termin online

Laboruntersuchungen

Blutabnahme ins unserer Praxis

Viele Patienten sind unsicher, was sie tun und lassen sollen, bevor sie zum Termin für die Blutabnahme gehen.

Wir erläutern Ihnen kurz, worauf Sie achten sollten:

Nüchtern heißt:


Nach den letzten wissenschaftlichen Erkenntnissen ist nur noch bei Verdacht auf Diabetes oder bei Diabetes eine nüchterne Blutabnahme erforderlich. 


Nüchtern zum Arzt bei Diabetes heißt, Sie dürfen vor der Blutabnahme ein Wasser trinken. 


Nüchternheißt aber auch: Sie müssen eine Esspause von mindestens 8, besser 12 Stunden einhalten, bevor Sie zur Blutuntersuchung gehen. 


Zum nüchtern Sein zählt auch: keine Säfte trinken, keine Milch, keine süßen Getränke 


Medikamente: Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen 


Rauchen: Selbstverständlich empfehlen wir allen Patienten, grundsätzlich nie zu rauchen. 

Wenn Sie aber noch auf dem Weg sind, das Rauchen aufzugeben, bitten wir Sie, 

zumindest 8 bis 10 Stunden vor der Blutentnahme nicht mehr zu rauchen.

Es gibt gewichtige Gründe dafür, mit leerem Magen zur Blutabnahme zu gehen. Sobald Sie etwas gegessen haben, z. B. einen Apfel, beginnt Ihr Körper damit, die Nahrung zu verwerten. Das Ziel Nr. 1 ist es, im Körper Energie in Umlauf zu bringen. Das geschieht über das Blut. Würden Sie vor der Blutentnahme etwas essen, wären falsche Blutwerte die Folge. 


Man würde – bleiben wir beim Beispiel des Apfels – hier fälschlicherweise von weit überhöhten, und zwar krankhaft erhöhten Blutzuckerwerten ausgehen. Der Blutzuckerwert steigt natürlich an, nachdem Sie Obst oder gesüßte Getränke zu sich genommen haben, das ist aber auch bei vielen anderen Nahrungsmitteln der Fall. 


Da wir – wie auch Sie – wissen wollen, wie Ihre Blutzuckerwerte und auch alle anderen Werte des Blutes, die über Ihre Gesundheit Auskunft geben, wirklich sind, kommen Sie bitte nüchtern zur Blutabnahme.

Kleines Blutbild: 


Thrombozyten: Hier wird die Anzahl der Blutplättchen gemessen 


Leukozyten: Dieser Wert beschreibt die Anzahl der weißen Blutkörperchen


Erythrozyten: Dieser Wert steht für die Anzahl der roten Blutkörperchen 


Hämatokrit: Anteil aller festen Blutbestandteile im Blut 


Hämoglobin: Das ist die Menge des roten Blutfarbstoffes 


MCV: ein einzelnes, rotes Blutkörperchen und sein durchschnittliches Volumen 


MCHC: durchschnittliche Hämoglobinmenge eines roten Blutkörperchens 


MCH: durchschnittlicher Hämoglobinanteil der roten Blutkörperchen

Granulozyten 

Lymphozyten 

Monozyten Außerdem ermitteln wir unter anderem folgende Werte: 

Blutfette 

Lipid-Elektrophorese 

Eisenstatus 

Elektrolyte 

Eiweiss-Elektrophorese 

Immunglubuline 

Ferritin 

Schilddrüsenwerte 

Leberwerte 

Harnsäure 

Nierenwerte 

Herzwerte 

Blutzucker 

HbA1C 

Entzündungswerte 

BSG 

CRP 

Tumormarker 

u.v.m.

IGEL Leistungen

Vereinbaren sie ihreN persönlichen termin online

IGEL Leistungen

Erschöpfung & Vitamin-B-Mangel

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schlafprobleme: Fast jeder kennt einzelne Symptome der Erschöpfung. Bleibt ein Gefühl der Erschöpfung dauerhaft bestehen, kann der Körper seine Fähigkeit zur Regeneration verlieren. 


Dann können sich die Symptome verschlimmern und es entwickelt sich leicht eine regelrechte Erschöpfungsspirale, aus der man oft aus eigener Kraft nur schwer wieder herausfindet. Daher ist es wichtig, schon die ersten Signale ernst zu nehmen und frühzeitig zum Arzt zu gehen, damit Erschöpfung* nicht krank macht.


Was viele nicht wissen: Erschöpfung kann ein Anzeichen für eine Unterversorgung mit den lebensnotwendigen Aufbaustoffen B6, B12 und Folsäure sein

Spritzen und Infusionskuren 

Fühlen Sie sich manchmal ausgelaugt, müde, nicht gesund aber auch nicht krank? Haben Sie sich von einer durchgemachten Krankheit nicht richtig erholt? Wünschen Sie sich mehr Energie, mehr geistige und körperliche Vitalität?

Vielleicht fehlen Ihrem Körper essentielle Bestandteile wie Vitamine und Mineralstoffe. Dann benötigen Sie eine gezielte Stärkung der geschwächten Körperfunktionen.

Auch die steigenden Umweltbelastungen beeinflussen die Funktionen des Stoffwechsels. Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Unwohlsein und Leistungsminderung können auf diese Stoffwechselstörung hinweisen. 

Zur Stärkung des Immunsystems und zur Behandlung von Erschöpfungszuständen nach schweren Infektionen, bei einem Burn-out-Syndrom oder bei Tumorerkrankungen empfehlen wir unsere Spritzen- undInfusionskuren mit Vitaminen und Mineralstoffen.

Wir bieten verschiedene Arten von Kuren an, die individuell auf Ihren Nährstoffbedarf zugeschnitten sind.


Wir beraten Sie gerne, welche Art von Kur für Ihr gesundheitliches Problem geeignet ist.

Speziell bei Tumorerkrankungen bieten wir zusätzlich eine Spritzenkur mit Mistelpräparaten an, die während oder nach einer Chemo- oder Strahlentherapie Ihre körpereigene Immunabwehr unterstützen kann.


Leiden Sie unter einer Polyneuropathie, einer Erkrankung des Nervensystems, mit der oft Diabetiker zu tun haben, empfehlen wir Ihnen ergänzend zu einer Vitamin-B-Spritzenkur eine Infusionstherapie mit Liponsäure zur Unterstützung Ihres Nervenstoffwechsels.

Bei einer Therapie mit Spritzen und Infusionen wird der Magen-Darm-Trakt bewusst umgangen. Dadurch wird eine verlustfreie und direkte Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen ermöglicht – vom Blut ausgehend werden die wertvollen Wirkstoffe in die Bereiche des Körpers transportiert, in denen sie benötigt werden.

Diese Methode der Revitalisierung hat sich bei vielen Patienten bewährt. Sie ist effektiv und praktisch ohne Nebenwirkungen.

Die Inhaltsstoffe aus Infusionen oder Spritzen gleichen ein vorhandenes Defizit gezielt aus, das „innere Gleichgewicht“ wird wieder hergestellt. 

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne! 

Kontakt